Ich habe die Tage durch eine eigene Situation echt etwas nochmal ganz neu geschnallt.

Manche Dinge passen einfach nicht zusammen im menschlichen Miteinander.

Und ich gebe dir ein klassisches Beispiel:
Lisa und Susanne gehen zusammen im Supermarkt einkaufen: Der Korb ist voll. Also wird der Brokkoli eben in die XXL-Handtasche gepackt. An der Kasse vergessen sie es. Bis die Verkäuferin beim Bezahlvorgang plötzlich fragt: „Was ist denn das da in Ihrer Tasche?!“.

So. Schnell noch mitbezahlt. Raus aus dem Laden.

Dort treffen die beiden auf Kerstin. Und Lisa erzählt Kerstin voller Empörung, wie unfreundlich die Kassiererin sie angemacht hätte. Als ob sie etwas klauen würde!!!

Und Susanne? Die ist ganz verwundert! Denn sie hat nur gehört, dass die Kassiererin ganz freundlich gefragt hat, was denn da noch in der Tasche war. Mit Maske schwer zu erkennen, aber Susanne meint, sogar ein Lächeln in der Stimme der Kassiererin gehört zu haben!

Kommst du noch mit?

Doch die viel spannendere Frage ist ja: Wer hat denn nun Recht? Lisa oder Susanne?

Fakt ist: Unsere menschliche Wahrnehmung ist begrenzt. Laut Studien bekommen wir mit unseren Sinnen gerade mal 0,002% der menschlichen Interaktion mit. Über 99% nehmen wir nicht einmal wahr! Nachweislich haben wir also reichlich wenig Plan, was in „Wahrheit“ passiert ist. Wir sprechen immer nur aus diesen 0,002% heraus, die wir wahrgenommen haben.

Und nun kommt aber wieder die Aussage vom Anfang auf:

Welche Dinge passen im Leben oftmals nicht zusammen?

Recht haben wollen und glücklich sein!

Szenario 1: Susanne und Lisa wollen beide Recht haben, beginnen eine neverending Diskussion, die vielleicht im Streit endet.

Ergebnis: Ein Tag mit Streit und Unbehagen.

Szenario 2: Sie wissen, dass sie unterschiedliche Wahrnehmungen haben. Sie entscheiden, dass es eigentlich in dem Punkt nicht wichtig ist, wer Recht hat.

Ergebnis: Sie haben einen tollen Tag miteinander. 

Nun weißt du sicherlich schon, dass es am 25.04.2022 um 20.00 Uhr einen kostenlosen LIVE-Online-Abend zum Thema „Endlich raus aus der Überforderung!“ mit mir gibt.
Wieso erwähne ich das?

Weil ein Phänomen von Überforderung der Drang ist, dauernd Recht haben zu wollen oder auch immer gewinnen zu wollen.
Und wenn du wissen willst, welche weiteren Anzeichen es gibt und vor allem, was du noch tun kannst, um endlich raus aus der Überforderung zu kommen, sei herzlich willkommen:

Ich freue mich auf dich und wünsche dir einen wunderschönen Sonntag! ☀️

Alles Liebe,

Daniela aus deiner LEB! Welt                                
Titel: Mensch und Frau

Du findest mich auch hier: TikTok, Instagram, Facebook